E-commerce studieren – Überblick über das Fach

E-commerce studieren – Überblick über das Fach

Wer E-commerce studieren möchte, interessiert sich bestimmt für die Inhalte des Studienfachs E-commerce. In diesem Beitrag möchte ich daher einen Überblick geben, welche Inhalte zu einem E-commerce Studium gehören. Dabei differenziere ich zwischen einem E-commerce Studiengang und einem E-commerce-Studienschwerpunkt. Beide Wege stehen zur Verfügung, wenn man E-commerce studieren will.

E-commerce studieren
Foto (Ditty_about_summer/Shutterstock.com)

E-commerce studieren – Studienschwerpunkt oder Studiengang

E-commerce wird sowohl an öffentlichen als auch privaten Fachhochschulen und Universitäten als Studieninhalt angeboten. An der Hochschule Fresenius kann man in Schwerpunkten in Bachelor- und in Masterstudiengängen E-commerce studieren. Vollständige Masterstudiengänge gibt es etwa in Jena oder Würzburg.

Ein E-commerce Studium ist in der Regel ein betriebswirtschaftliches Studium, denn E-commerce als Fach kann als Schnittmenge aus Marketing, IT, Logistik, Controlling gesehen werden. Die Hauptzielsetzung eines E-commerce-Studiums ist, eine akademische Qualifikation zu erreichen, die wiederum die Grundlage für eine berufliche Aufgabe in E-commerce Unternehmen ist.

Beide Durchführungsformen – Schwerpunkt oder Studiengang haben- jeweils ihre Vor- und Nachteile. Bei einem E-commerce-Studienschwerpunkt bilden E-commerce Inhalte eine von mehreren Spezialisierungsmöglichkeiten. Wenn jemand E-commerce studieren möchte und das in einem reinen E-commerce Studiengang tut, dann geht dagegen die Spezialisierung entsprechend weiter. Diese weitgehende Spezialisierung ist also genau das Richtige für diejenigen, die von E-commerce Themen besonders begeistert sind.

E-commerce studieren – die Fächer

Ein E-commerce-Studium kann in folgende Fachgebiete untergliedert werden:

  • Strategisches Management im E-commerce
  • IT-Systeme im E-commerce
  • Online Marketing
  • Logistik und Operations im E-commerce
  • Grundlagen

Fachgebiet Strategisches Management im E-commerce

In diesem Fachgebiet werden langfristige Managementaufgaben und -methoden vermittelt. Dazu können folgende Fächer und Themen gehören

  • Entrepreneurship
  • Geschäftsmodelle
  • Strategisches Controlling
  • Innovationsmanagement
  • Personalmanagement
  • Internationales und interkulturelles Management

E-commerce ist von besonderer Wettbewerbsintensität geprägt. Daher ist es für die Unternehmen wichtig, laufend an neuen Strategien zu arbeiten, um erfolgreich zu bleiben (oder zu werden).

IT-Systeme im E-commerce

Technologie und vor allem Software ist die Grundlage des E-commerce. Daher ist eine wichtige Grundlage für das Verständnis von E-commerce-Prozessen die Kenntnis der zugrundeliegenden Technologien. Die dazugehörigen Themen und Fächer, wenn man E-commerce studieren will, sind:

  • Grundlagen der Informatik
  • Datenbanken
  • Webentwicklung
  • Online Shopsysteme
  • Mobile Plattformen und Anwendungen
  • User Experience & User Interface-Design
  • Data Science and Artificial Intelligence

Online Marketing

Wer erfolgreich im Netz verkaufen will, muss Online Marketing-Kompetenzen besitzen. Online Marketing bedeutet, auf eigenen oder fremden Internetseiten den Verkauf von Waren und Dienstleistungen zu organisieren. Das sind die dazugehörigen Fächer und Themen:

  • Online Marketing – Strategie und Konzeption
  • Online Marketing Controlling
  • WebAnalytics
  • Online Marketing Instrumente wie
    • Suchmaschinenoptimierung
    • Suchmaschinenmarketing
    • Email-Marketing
    • Video-Marketing
    • Social Media Advertising
    • Display Advertising
  • Social Media Marketing
  • Customer Relationsship Management

Logistik und Operations im E-commerce

Neben dem Online Marketing ist Logistik das zweite zentrale Thema im E-commerce. Hier werden folgende Themen relevant

  • Grundlagen der E-commercelogistik
  • Strategische E-commerce Logistik
  • Lager- und Lieferlogistik
  • Prozesssteuerung in der E-commercelogistik
  • Supply Chain Management

Grundlagenfächer

Wer E-commerce studieren will, sollte auch über betriebswirtschaftliche Grundlagen verfügen. Diese werden in den folgenden Fächern vermittelt:

  • Grundlagen der BWL & Rechnungswesen
  • Grundlagen der VWL
  • Mathematik und Statistik
  • Privat- und Wirtschaftsrecht
  • English language skills.

E-commerce studieren – es lohnt sich

Die Digitalisierung erfordert in vielen Unternehmen und Branchen eine Umstellung von Vertriebs- und Absatprozessen hin zu digitalen E-commerce-Lösungen. Für den damit verbundenen Transformationsprozess wird gut ausgebildetes Personal benötigt. Ein E-commerce Studium ist eine hervorragende Grundlage für Ausbildung und Karriere als Führungskraft im E-commerce. Aufgabenfelder gibt es nicht nur im B2B-E-commerce sondern zunehmend auch im B2B-Kontext. Auch Bereiche und Branchen, die traditionell eher vom Direktvertrieb geprägt waren, werden zunehmend online gestaltet.

Autor: Prof. Dr. Dominik Große Holtforth

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.