Internationalisierung im E-commerce

Internationalisierung im E-commerce

Internationalisierung im E-commerce und Online Shops, die grenzüberschreitend vermarkten, sind immer noch selten, zu unterschiedlich sind Kulturen, Konsumgewohnheiten und Rechts- und Wirtschaftsordnungen. Dennoch bedeutet E-commerce immer auch, im Sinne von „Shop around the world“, Online-shops aus anderen Ländern als Benchmark heranzuziehen und internationale Märkte über das Internet zu beobachten und zu analysieren. Daraus können dann nicht nur best-practice-Strategien sondern auch Strategien zur Internationalisierung im E-commerce resultieren. Sofern Sie Beratungsbedarf bei der Internationalisierung Ihres E-commerce-Unternehmens haben oder eine studentische Projekt- oder Abschlussarbeit dazu vergeben möchten, freuen wir uns über eine Nachricht an info@e-commerceinstitut.de.

Internationalisierung im E-commerce
Grafik: Thorben Wengert / pixelio.de

Folgende Themen stehen für den Bereich B2C auf der Agenda des E-commerce Instituts:

  • E-commerce im europäischen Binnenmarkt
  • E-commerce in den USA
  • E-commerce in China
  • E-commerce in Asien
  • Internationalisierungsstrategien im E-commerce.

Beim B2B-Vertrieb sind folgende Fragestellungen in Bearbeitung

  • Internationaler Vertrieb online
  • Internationale Benchmarks im Online-Vertrieb
  • Digitaler Außenhandel.

Internationalisierung im E-commerce – die Herausforderungen

Im Rahmen einer Strategie zur Internationalisierung im E-commerce sollte das Vorhaben stets als Neugründung betrachtet werden, auch wenn es eigentlich „nur“ um eine Erweiterung der Absatzmärkte geht. Die Perspektive der Neugründung ist deshalb wichtig, weil in den meisten Ländern erhebliche kulturelle, logistische und rechtliche Unterschiede bestehen, die in einer Anpassung des Geschäftsmodells Berücksichtigung finden müssen. Eine „Zero-Based“-Planung zwingt die Unternehmer, jeden Faktor des bestehenden E-commerce Geschäftsmodells auf Kompatibilität zum Zielland hin zu überprüfen.

Internationalisierung im E-commerce – die Rolle von Kultur und Sprache

Dabei ist die zunächst am schwierigsten zu fassende Herausforderung die Abschätzung und Berücksichtigung von kulturellen Unterschieden, die die Sprache miteinbezieht. Selbstverständlich geht es dabei nicht um eine simple Übersetzung sondern vielmehr um eine Übertragung von Produkt-, Unternehmens- und Handlinglingsinformationen im Online Shop auf die Ansprüche eines ausländischen Publikums. Je größer die Differenzen zwischen den Kulturen einzelner Länder, umso umfassender sind die für eine erfolgreiche Internationalisierung nötigen Veränderungen. Die Regel sollte dabei sein, für diese Aufgabe Mitarbeiter zu finden, die aus den Zielländern stammen, aber auch den Herkunftsshop sehr gut kennen.

Internationalisierung im E-commerce – Die logistische Herausforderung

Eine weitere Herausforderung der Internationalisierung im E-commerce international ergibt sich bei der Organisation der Logistik. Hier sind vor allem konkrete geografische Reichweiten maßgeblich, ob mit einer bestehenden logistischen Infrastruktur internationalisiert werden kann oder ob eine selbständige Infrastruktur aufgebaut werden muss. Auch die Verkehrsinfrastruktur im Zielland sowie der Entwicklungsgrad von Dienstleistern, allen voran den Carriern, die die Pakete ausliefern, ist ein entscheidender Faktor für den Internationalisierungserfolg. Vor dem Hintergrund der logistischen Herausforderung beginnt eine Internationalisierungsstrategie in Europa sinnvoller Weise zunächst in den Nachbarländern der Europäischen Union.

Internationalisierung im E-commerce – Rechtliche Aspekte

Schließlich dürfen rechtliche Aspekte nicht ausgeklammert werden. In jedem auch noch so nahen und ähnlichem Zielland muss von rechtlichen Differenzen ausgegangen werden, die die Prozesse im Online Shop und darüber hinaus betreffen. Diese zu kennen und umzusetzen, ist eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Internationalisierung im E-commerce. Zum einem erwarten Kunden einen rechtskonformen Onlineshop, zum anderen drohen bei Nichtbeachtung empflindliche Strafen, die einen Internationalisierungserfolge schnell zunichte machen können.

Internationalisierung im E-commerce – das E-commerce Institut als Partner

Gerne begleiten wir Sie bei Ihrem Internationalisierungsprojekt, diskutieren mit Ihnen strategische Fragestellung und vermitteln Partner, die Sie bei der Umsetzung unterstützen. Für die Planung und Vorbereitung von Internationalisierungsprojekten lassen sich auch sehr gut studentische Abschluss- und Projektarbeiten vergeben, die wertvolle Impulse für ein Internationalsierungsprojekt geben können. Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns über eine Nachricht an info@ecommerceinstitut.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.