B2B Vertrieb Online

B2B Vertrieb Online

Der B2B Vertrieb Online bekommt zunehmend Bedeutung. Zwar wird im Rahmen von E-commerce oder Vertrieb online in aller Regel der Einzelhandel angesprochen, der in Online-Shops als zusätzlichem oder einzigem Kanal Produkte an Endverbraucher absetzt. Aber auch der Vertrieb an Geschäftskunden, also business-to-business kann von E-commerce-Lösungen und Plattformen profitieren. Um Unternehmen bei der Suche nach, Konzeption und Implementation moderner Vertriebslösungen zu unterstützen, befasst sich das E-commerce-Institut intensiv mit dem Thema „B2B-Vertrieb Online“.

B2B Vertrieb Online

B2B Vertrieb Online – die Themen

Dabei wird untersucht, für welche Produkte und Branchen sowie mit welchen Erfolgsfaktoren der digitale Vertriebsprozess, also Vertrieb online an Unternehmen effizienter gestaltet werden kann.

Die Effizient des digitalen Vertriebs kann durch ganzheitliche Unternehmenssoftware erheblich gesteigert werden. Im Kern geht es um eine integrale Verknüpfung zwischen dem Enterprise Resource Planning-System (ERP), dem Customer Relationship Management (CRM) und dem Vertriebs-Frontend in Form von stationären und mobilen E-commerce-Lösungen.

Im Zentrum steht der digitale Geschäftskunde. Der digitale Geschäftskunde kommuniziert aktiv und passiv über den Online-Kanal und zunehmend mobil über sein Smartphone. Er schätzt die Transparenz und Effizienz digitaler Kommunikationsmedien und vertraut Partnern, die ihm solide und effektive Schnittstellen bieten.

Für die Lieferanten der digitalen Geschäftskunden bedeutet dieses, integrierte Systeme aufzubauen, die an den Schnittstellen maximal effizient sind und minimale Reibungsverluste bedeuten. Aus der Vertriebsperspektive hat dabei das CRM die Leitfunktion. Die Verknüpfung der Systeme mit dem CRM führt zu einer Verbesserung der Kundenbeziehungen, erhöht die Kundenbindung, ermöglicht die intelligente und effiziente Neukundengewinnung,  sowie die Optimierung der internen kundenbezogenen Abläufe.

Ein CRM, das diese Herausforderung meistert, zeichnet sich durch hohe Usability, automatisierte Bedienung, robuste Schnittstellen, hohe Datenqualität und eine besondere Affinität für Datensicherheit aus. Dieses gilt auch für mobile CRM-Anwendungen und insbesondere für die Einbeziehung von Social Media, die je nach Branche, Produkt und Kundengruppen, Vertriebsprozesse unterstützen können.

Nebem dem CRM stehen E-commerce-Plattformen als unmittelbare Schnittstellen zum Geschäftskunden im Vordergrund digitaler Vertriebskonzepte. Im Gegensatz zu den klassischen Online-Shops, die sich wie amazon oder zalando an den Endverbraucher wenden, sind E-commerce-Lösungen für B2B rationaler und damit besser zu steuern. Dennoch sollten auch im B2B-Marketing die Kernfragen des Dialogmarketing -denn E-commerce ist Dialogmarketing- gestellt und beantwortet werden. Nur so können digitale Vertriebskonzepte ihren eigentlichen Zweck einer Erhöhung der Effizienz von Vertriebsprozessen erreichen.

 Wünschen Sie weitere Informationen oder einen Austausch zum Thema E-commerce für B2B? Dann freuen wir uns über eine Nachricht: info@ecommerceinstitut.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.